Zum Inhalt springen

Projektkoordinator Inklusion (W/M/D)

Jugend- und Sozialamt; Kennziffer: 22-290; Bewerbungsschluss: 19.08.2022

Das Jugend- und Sozialamt engagiert sich für die Interessen und Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen, von jungen Erwachsenen und Familien und für all diejenigen Menschen, die in Pforzheim wohnen und auf Leistungen der Sozial- und Jugendhilfe angewiesen sind. Das Jugend- und Sozialamt unterstützt sozial benachteiligte oder individuell beeinträchtigte Menschen in ihrer Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt  suchen wir für das Jugend- und Sozialamt einen

Projektkoordinator Inklusion (W/M/D)

Wir bieten Ihnen eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Stelle ist im Rahmen eines Jobsharing-Modells teilbar. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung bis Entgeltgruppe 9c TVöD bzw. der Besoldungsgruppe A 10 LBesG möglich.

DAS AUFGABENGEBIET

  • Koordination und Umsetzung des Aktionsplans Inklusion der Stadt Pforzheim in enger Kooperation mit dem hierfür strategisch verantwortlichen Inklusionsbeauftragten
  • Konzeption, Koordination und Umsetzung von Projekten im Bereich Inklusion (im breiten Themenspektrum von Bildung und Arbeitsmarkt über Teilhabe bis hin zum Wohnen und zur Freiraumgestaltung)
  • Pflege und Ausbau von Netzwerkstrukturen (intern wie extern)
  • Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
  • Planung, Durchführung und Moderation von Veranstaltungen und Workshops
  • Erstellung von Berichten und ggf. Vorlagen

SIE VERFÜGEN ÜBER

  • ein abgeschlossenes Fachhochschul- oder Hochschulstudium der Sozialwissenschaften oder Pädagogik, einem verwaltungsnahen Studiengang mit sozialrechtlichem Schwerpunkt oder im Bereich der Sozial- oder Erziehungswissenschaften mit Bezug zum Themenfeld Menschen mit Behinderung bzw. eine vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Prozess- und Projektmanagement
  • Erfahrung im Aufbau und der Pflege von komplexen Netzwerken
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten wie insbesondere Moderations- und Vermittlungskompetenzen
  • praktische Erfahrungen und theoretische Kenntnisse im Querschnittsbereich Inklusion und/oder im Bereich der Behindertenhilfe
  • Kenntnisse der UN-Behindertenrechtskonvention sowie des Bundesteilhabegesetzes
  • Kenntnisse kommunalpolitischer Strukturen, was von Vorteil wäre

UNSER ANGEBOT AN SIE

  • abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team
  • breites Spektrum an Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • gute Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben
  • vielfältige Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • ein Job-Ticket für den Bereich des vpe
  • leistungsgerechte Bezahlung und betriebliche Altersversorgung

Bei Rückfragen steht Ihnen Herr Zakzak unter 07231 39-2212 gerne zur Verfügung. Zur Umsetzung der Ziele des Chancengleichheitsplans werden Frauen ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte entweder online oder schriftlich bis spätestens 19.08.2022 - unter Angabe der Kennziffer 22-290 - an:

Stadt Pforzheim · Personal- und Organisationsamt · 75158 Pforzheim